Helga Schneider - HellnessHelga Schneider - Hellness

zurück

Helga Schneider - Hellness



Freitag, 01. Mai 2015, 20.00 Uhr
1. Kat. SFr. 40.00 / 2. Kat. SFr. 38.00 / 3. Kat. SFr. 30.00 / 4. Kat. SFr. 18.00

Seit bald 20 Jahren begeistert die Zürcher Kabarettistin Regula Esposito mit ihrer Bühnenfigur Helga Schneider (Ex-Acapickels) ihr Publikum. Nach der erfolgreichen Tournee mit ihrem ersten Soloprogramm «Helga Is Bag» präsentiert sie jetzt ihre neue Show. «Hellness» ist eine Berg- und Talfahrt durch die Abgründe und Schluchten einer Dame im Klimawandel. Sie beschliesst: Es ist Zeit, in die äus­seren Werte zu investieren. Die Fünfzig sind bald erreicht. Die ersten Wallungen branden auf, und dies im Zeitalter von Topmodels, VIPs, Superstars, schnellverbleichenden Barbie-Ikonen und anderen Naturtalenten.
 
«Hellness» ist keine Entspannungsinsel. Da gilt es mitzuhalten, denn im Gleichklang musst du sein: trainiert, yoga-entspannt, zentriert, gepeelt und porentief gecoacht. In «Hellness» ist «Brise-One-Touch» kein DJ, sondern ein auf der Lauer liegendes Monster, das Wohlgeruch wie Gift verspritzt. Hier ist der Body, der nicht gepimpt ist, ein Nobody. Und wer nicht weiss, dass sich die iCloud nun mal nicht fürs Air-Yoga eignet, Zumba kein Schleckstengel und Dr. House nicht die amerikanische Bezeichnung für Hausarzt ist, der sollte sich schleunigst updaten, bevor er gänzlich im Anybody-Einheitsbrei verschwindet!
 
«Hellness» ist ein bitterböses Kabarett über den Irrsinn einer Zeit, in der selbst die Queen nach ihrer Einschaltquote schielt, eine satirische Entfaltung im Dschungel der Schönheitschirurgie, eine Wohlfühlsatire mit musikalischen Aufgüssen.

Foto: Marc Straumann



Helga Schneider - Hellness