Lade Vorstellungen

Gardi Hutter

Die Schneiderin

Schneiderin_tix

Kleinkunst — Abo G

Sonntag, 30.3.25 — 17:00

Als Wäscherin hat Gar­di Hut­ter, alias HANNA, ange­fan­gen, als Sekretärin ist sie auf- und als Souf­fleuse unter die Bühne abgestiegen.
Jet­zt sind es die Bret­ter des Schnei­der­tis­ches, die ihr die Welt bedeuten. Ein Blick durchs Knopfloch genügt: Erzählstoff gibt’s in Ballen. Die Schnei­derin richtet mit der grossen Schere an. Es wird wed­er an Boshaftigkeit noch an Unglück ges­part. Sie lässt die Pup­pen tanzen – die Schnei­der­pup­pen. Abgründe tun sich im Nähkästchen auf. Bei so vie­len Spulen kann sog­ar das Schick­sal den Faden ver­lieren.

Auch in Hanna‘s Schnei­derei ste­ht ein Schick­sal­srad. Es dreht sich um die Endlichkeit des Seins und die Unendlichkeit des Spiels. In der Art der Clowns. Ausser­halb der Zeit.

DIE MITMACHER:
Stück von Gar­di Hut­ter und Michael Vogel
Spiel: Gar­di Hut­ter
Regie: Michael Vogel (artis­tis­ch­er Direk­tor Fam­i­lie Flöz)
Musik: Franui
Ani­ma­tion: Andreas Dihm
Licht­de­sign: Rein­hard Hubert
Sound­de­sign: Dirk Schröder
Bühne: Urs Moesch — Faus­to Milani
Kostüm: Anna Manz
Assis­tenz: Cars­ta Zim­mer­mann
Dra­matur­gis­che Beratung: Dominik Flasch­ka
Gag Beratung: Fer­ruc­cio Cainero
The­ater­his­torische Beratung: Ger­da Baum­bach
Graphik: Stephan Bun­di
Tour-Tech­nik: Raf­fael­la Beni­ni, Theo Bernar­di

Bastian Baker

13. & 14.12.24