Lade Vorstellungen

José Luis Mon­tón Ensem­ble

feat. Isabel Amaya

Konzerte

Freitag, 29.11.19 — 20:00

José Luis Montón ist in der Welt des Flamenco ein grosser Name. Seine Musik ist geprägt durch seine ständige Bereitschaft, trotz der tiefen Verwurzelung in der Tradition des Flamenco, ständig nach Berührungspunkten mit anderen Disziplinen und Kulturen zu suchen.

“Der Flamenco ist für sich eine wirklich wunderbare Musik, und ich bin zutiefst dankbar für die Inspiration, die er mir in meiner ganzen Karriere beschert hat und bei meinen persönlichen Bemühungen, durch Musik zu mir selber zu finden.”

Auf seinem neusten Album “Solo Guitarra” (ECM) orientiert sich Montón an der Form, Energie und emotionalen Intensität des Flamenco. In dieser Formation hat sich Montón mit dem Bassisten Björn Meyer und dem Percussionisten Andi Pupato zusammen getan, mit denen er schon seit Jahren musiziert. Meyer, ein wahrer Poet am Bass ist seit Jahren dem Flamenco eng verbunden. Pupato ist ein über Stilgrenzen hinweg faszinierender Klang- und Groove-Magier. Die drei haben sich im Ensemble von Nina Corti kennengelernt und ihr Zusammenspiel in unterschiedlichsten Formationen verfeinert. Ihre internationale Zusammenarbeit ist u.a. auf Montón’s CD “Sin Querer” dokumentiert.

Mit den Musikern tritt auch die spanische Tänzerin und Sängerin Isabel Amaya auf, eine exzellente Performerin aus der andalusischen Küstenstadt Cádiz.