Lade Vorstellungen

Zur gold’nen Liebe

SCHWEIZER ERSTAUFFÜHRUNG EINER JAZZOPERETTE

zgl-087

Donnerstag, 6.1.22 — 20:00

Neun­zig Jahre nach der Urauf­führung an der (alten) Komis­chen Oper Berlin brin­gen wir Benatzkys Kam­mer­stück um die fik­tive Operette «Wäscher­mädel und Geigerkönig» zurück auf die Bühne. Das Stück karikiert den kom­merziellen Operetten­be­trieb der frühen Dreis­siger­jahre, als die Röcke noch kürz­er und die Operetten­stoffe seichter waren. Wegen jüdis­ch­er Mitau­toren wurde «Zur gold’nen Liebe» 1933 von der Bühne ver­ban­nt. Danach geri­et das Stück vom Kom­pon­is­ten des welt­berühmten «Weis­sen Rössls» in Vergessen­heit und wurde bis heute nicht mehr aufge­führt. Zu Unrecht — wie an ausverkauften Vorstel­lungsserie im Juni 2021 zeigte. Es erwartet Sie ein unge­mein unter­halt­sames Kam­mer­stück mit schmis­siger Tanz­musik der Weimar­er Zeit und eine amüsante Auseinan­der­set­zung damit — was gutes Unter­hal­tungsthe­ater ist und sein soll.

Starbugs Comedy

7.3.25 & 8.3.25

Bastian Baker

13. & 14.12.24